4. FCR Business Eagles Wiesn: Promi-Auflauf in der Fischer-Vroni
Entertainment

4. FCR Business Eagles Wiesn: Promi-Auflauf in der Fischer-Vroni

4. Oktober 2019
47 views
0 Kommentare
5 minuten gelesen
Gregor Teicher mit Frau Stephanie Schlayer, Falk Raudies mit Frau Andrea und Sonja Kiefer mit Freund Cedric Schwarz / / FCR Wiesn im Festzelt "Fischer Vroni" Fotovermerk: Agentur Schneider-Press/Frank Rollitz für FCR Immobilien

Falk Raudies und seine Frau Andrea luden ein! Steckerlfisch zum Oktoberfest-Endspurt

Sonja Kiefer, Werner Schulze-Erdel, Gregor Teicher, Verena Kerth, Michaela Gerg, Frank Fleschenberg und Co. feiern bei der 4. FCR Business Eagles Wiesn und ziehen ihre persönliche Wiesn-Bilanz – und warum Stefanie Hertel-Ehemann Lanny Lanner ohne seine Frau mitfeierte

Wiesn-Endspurt mit Bier und Steckerlfisch! Am Donnerstag, 3. Oktober 2019 trafen sich die Prominenten, vor allem zahlreiche Mitglieder des Eagles Charity Golf Clubs, sehr zahlreich im Kult-Zelt „Fischer-Vroni“. Dort hatten Immobilien-Unternehmer Falk Raudies und seine Frau Andrea Raudies zum bereits vierten Mal zur „FCR Business Eagles Wiesn“ geladen. Neben zahlreichen Kunden, Geschäftspartnern und Freunden konnte die Gastgeber auch zahlreiche prominente Golffreunde sowie Mitglieder der „Business Eagles“ begrüßen. Mit von der Partie(y) waren unter anderem Ex-Ski-Ass Michaela Gerg mit ihrem Partner Achim Winter, Moderator Werner Schulze-Erdel, Designerin Sonja Kiefer, Moderatorin Verena Kerth, Moderator Gregor Teicher, Stefanie-Hertel Ehemann Lenny Lanner und Eagles-Präsident Frank Fleschenberg.

Die Wiesn neigt sich zwar langsam dem Ende zu, die Gäste zeigten sich aber noch einmal in bester Feierlaune. Und sie hatten neben der Lederhose bzw. dem Dirndl auch die Spendierhosen an! Gefeiert wurde wie jedes Jahr für den guten Zweck: das Power-Paar Raudies hatte um Spenden für ihre „FCR Andrea & Falk Charity Foundation e.V.“ gebeten, die Menschen, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen, unterstützt.

Dieser Oktoberfest-Event liegt den beiden sehr am Herzen. „Wir feiern dieses Jahr nun schon zum vierten Mal mit unseren Freunden in der Fischer-Vroni, eine wunderbare Tradition“, so Falk Raudies. „Für mich als gebürtigen Münchnern gehört die Wiesn einfach dazu. Und auf dem Oktoberfest kann man nicht nur ausgelassen feiern, sondern auch perfekt networken. Andrea und ich stellen heute aber vor allem den guten Zweck in den Vordergrund. Denn nicht jeder Mensch hat die Möglichkeit, hier ein paar ausgelassene Stunden zu verbringen. Und wir freuen uns, dass unsere Gäste wieder so fleißig gespendet haben.“

Mode-Designerin Sonja Kiefer feierte zum ersten Mal mit – mit ihrem Lebensgefährten Cedric Schwarz: „Ich war bei so vielen Damenwiesn, deshalb freue ich mich, dass ich heute noch einmal einen Abend mit Cedric auf dem Oktoberfest verbringen kann. Toll, dass hier nicht nur gefeiert, sondern auch Gutes getan wird.“ Wie viele Wiesn-Termine hat sie schon hinter sich gebracht? „Das ist heute auf jeden Fall der letzte“, meinte sie lachend. „Nach diesem Event freue ich mich, wenn ich das Dirndl wieder gegen meine Kleider eintauschen kann.“

Stefanie Hertel-Ehemann Lenny Lanner hatte anstatt seiner Ehefrau seine Nichte Lisa mitgebracht: „Stefanie kann leider nicht dabei sein, da sie in Berlin arbeiten muss. Ich bin gerne hier, da wir eng mit Falk und seiner Frau befreundet sind und auch bei deren Hochzeit zu Gast waren.“

Eagles-Präsident Frank Fleschenberg (mit Tochter Julia) ist kein Wiesn-Fan, aber zu dieser Veranstaltung kommt er jedes Jahr gerne: „Ich war bisher nur einmal privat auf der Wiesn und dann bei der „Red Damenwiesn“, wo ich Auktionator war. Das ist also erst mein dritter Oktoberfestbesuch in diesem Jahr. Zu Falk komme ich immer gerne, da er die Eagles wunderbar unterstützt.“

Wie wiesnfit sind die VIPs noch? Und wie ist ihre Wiesn-Bilanz? Moderator Gregor Teicher und seine Frau Stephanie waren fleißige Wiesngänger: „Das ist für uns der siebte Wiesnbesuch in diesem Jahr und evtl. gibt es noch ein achtes Mal am Samstag. In der Regel kann man pro Besuch zwei bis drei Maß rechnen, so komme ich also auf rund 20 Maß Bier. Gar nicht so wenig, wenn man mal darüber nachdenkt…“, lachte er. „Mein Highlight war die erste Wiesn-Wochenende, allein schon wegen des wunderbaren Wetters. Hier bei Falk Raudies sind wir zum ersten Mal und hier in der Fischer-Vroni ist es herrlich entspannt. Und ein wunderbares kulinarisches Kontrastprogramm zu Hendl und Haxen…“

„Endlich einmal ein anderes Zelt“, lobte Verena Kerth. „Ich habe meine Oktoberfestbesuche nicht gezählt, aber es waren einige. Die letzten beiden Tage habe ich pausiert – die Wiesngrippe hatte mich wie jedes Jahr erwischt.“

Bei Bier und Steckerlfisch feierten außerdem: Sabine PillerBarbara und Ulli Klappert (Eltern von Andrea Raudies),uvm.

Text: Andrea Vodermayr

Fotos Copyright: F. Rollitz/Schneider Press für FCR Immobilien

Kommentierung nicht möglich, deaktiviert.

X