„Traumzeit“ für krebskranke Kinder im Stanglwirt in Tirol
Entertainment

„Traumzeit“ für krebskranke Kinder im Stanglwirt in Tirol

14. Juni 2023
861 views
0 Kommentare
8 minuten gelesen
Alexandra Polzin und Gerhard Leinauer, Michaela Aschberger, Traumzeit e.V. im Hotel Stanglwirt in Kitzbühel am 12.06.2023. © Jessica Kassner / jmk-photography für Traumzeit e.V.

Das Moderatoren-Duo Alexandra Polzin und Gerhard Leinauer ermöglichte krebskranken Kindern und deren Familien eine Auszeit in Kitzbühel

„Das Lachen der Kinder und ihre strahlenden Augen sind unser schönster Dank!“

Kinderträume wahr werden lassen – genauer gesagt Träume von krebskranken Kindern! Unter diesem Motto organisierte Moderatorin Alexandra Polzin für schwerkranke Kinder und deren Familien einen Aufenthalt im berühmten „Stanglwirt“ der Familie Hauser in Going in Tirol.

„Traumzeit“ für krebskranke Kinder im „Stanglwirt“

Alexandra Polzin und Gerhard Leinauer mit Traumzeit e.V. Kindern, Traumzeit e.V. im Hotel Stanglwirt in Kitzbühel am 12.06.2023, © Jessica Kassner / jmk-photography für Traumzeit e.V.

Die Moderatorin ist seit sieben Jahren Schirmherrin für den Verein „Traumzeit e.V.“ und das Engagement für sie eine Herzensangelegenheit: „Traumzeit ist mein absolutes Herzensprojekt: Es handelt sich um einen gemeinnützigen Verein, der das Ziel hat, krebskranken Kindern und deren Familien Herzenswünsche zu erfüllen und bei gemeinsamen Aktionen unvergessliche Stunden zu ermöglichen. Sommer ist Ferienzeit, aber für die Traumzeit-Familien ist ein Urlaub meist in weiter Ferne: Aufgrund der Erkrankung des Kindes können ein oder gar beide Elternteile oft nicht arbeiten, was oft zu finanziellen Engpässen führt. Umso glücklicher bin ich, dass wir den Kindern und ihren Familien, die mit so vielen Herausforderungen zu kämpfen haben, dank der Familie Hauser hier im „Stanglwirt“ eine schöne und vor allem unbeschwerte Zeit ermöglichen können. Es war der große Wunsch der Familien, einmal dort zu übernachten, wo sonst Stars wie Arnold Schwarzenegger Urlaub machen. Wir durften schon zweimal mit dem Verein hier sein, einmal mit den Müttern und einmal mit den ganzen Familien. Und ich bin froh, dass es nach einer zweijährigen Pause aufgrund Corona nun wieder geklappt hat.“

„Traumzeit“ für krebskranke Kinder im „Stanglwirt“

Alexandra Polzin und Gerhard Leinauer, Traumzeit e.V. im Hotel Stanglwirt in Kitzbühel am 12.06.2023. © Jessica Kassner / jmk-photography für Traumzeit e.V.

Vier Tage lang durften sich die kleinen und großen Gäste in der idyllisch gelegenen Hotel-Oase der Familie Hauser in Tirol verwöhnen lassen, genießen, entspannen, sich gegenseitig austauschen – und vor allem den anstrengenden Alltag einmal hinter sich lassen.

„Es ist wichtig, dass die Familien auch einmal eine entspannte Zeit gemeinsam verbringen können – außerhalb der eigenen vier Wände“, so Alexandra Polzin. „Wir haben in diesem Jahr zwölf Traumzeit-Familien mit Kindern und Jugendliche im Alter von drei bis 25 Jahren dabei. Und sogar ein Geburtstagkind, Julia, mit der wie hier ihren 19. Geburtstag feiern können. Mit Geburtstagskuchen und einer Reitstunde, die sie sich gewünscht hat.“

„Traumzeit“ für krebskranke Kinder im „Stanglwirt“

Alexandra Polzin mit Traumzeit e.V. Kindern, Traumzeit e.V. im Hotel Stanglwirt in Kitzbühel am 12.06.2023. © Jessica Kassner / jmk-photography für Traumzeit e.V.

Schützenhilfe bekam sie von ihrem Mann, Sportmoderator Gerhard Leinauer, der mit aus München anreiste, um den Familien Mut zu machen und sie aufzuheitern. Er selbst hat Anfang des Jahres den Krebs überwunden: „Ich war schon vor einigen Jahren hier bei dieser Traumzeit-Aktion im Stanglwirt dabei und es war schon damals sehr bewegend für alle. Nachdem ich selbst von der Krankheit betroffen war, weiß ich umso mehr, wie wertvoll solche Momente mit der Familie sind und wie wichtig es ist, dass man Unterstützung bekommt“, so der Sportmoderator. „Man braucht viel Lebensmut und positive Energie – und genau das bekommen die Familien hier.“

„Das Glück des Lebens ist das Glück des Gebens. Daher ist es uns eine wahre Herzensfreude, in diesem Jahr erneut Gastgeber für die kleinen Gäste von Traumzeit e.V. zu sein und damit ein weiteres Mal diese wichtige und wertvolle Initiative voller Überzeugung unterstützen zu dürfen“, so Maria Hauser vom „Stanglwirt“.

„Traumzeit“ für krebskranke Kinder im „Stanglwirt“

Alexandra Polzin und Gerhard Leinauer, Traumzeit e.V. im Hotel Stanglwirt in Kitzbühel am 12.06.2023. © Jessica Kassner / jmk-photography für Traumzeit e.V.

Nadine Guggenberger, die Vorsitzende von „Traumzeit e.V.“, freute sich über die Unterstützung: „Toll, dass uns Alexandra und ihr Mann Gerhard auch dieses Jahr wieder so großartig unterstützen. Für die Familien ist hier erneut ein Traum wahr geworden. Vor allem die Kinder zehren noch lange von diesem Aufenthalt und sie können es gar nicht glauben, welche ihrer Lieblingsstars hier im Stanglwirt schon alle zu Gast waren. Die Traumzeit-Familien sind eine wunderbare Gemeinschaft, und jede Familie hat mal ihre Höhen und ihre Tiefen. Wir halten alle fest zusammen und freuen uns über das Zusammentreffen hier.“

Für die Kids standen unter anderem ein Besuch auf dem Kinderbauernhof, Planschen im Spa und ein Besuch bei den Lipizzanern auf dem Programm und sie wurden mit ihren Lieblingsspeisen verwöhnt.

„Traumzeit“ für krebskranke Kinder im „Stanglwirt“

Alexandra Polzin und Gerhard Leinauer, Traumzeit e.V. im Hotel Stanglwirt in Kitzbühel am 12.06.2023. © Jessica Kassner / jmk-photography für Traumzeit e.V.

Für Alexandra Polzin waren die Tage im „Stanglwirt“ erfüllender als ein Urlaub: „Ich selbst habe keine Kinder. Deshalb ist es mir besonders wichtig, etwas Gutes für die Kinder anderer zu tun, gerade für diejenigen, denen es nicht so gut geht. Ich bin dankbar, dass mein Mann seine Krankheit überstanden hat und wir beide arbeiten können und dürfen. Ich habe jetzt ein halbes Jahr durchgearbeitet: Ich war bei „Lets‘ Dance“ hinter den Kulissen dabei, und außerdem habe ich noch meine Moderationen bei HSE und meine Coachings gemacht. Eigentlich wäre ich jetzt selbst urlaubsreif. Aber das Strahlen der Kinderaugen zu sehen ist für mich der schönste Dank. Viel schöner, als an einem Pool auf einer Insel wie Mallorca zu liegen.“ Unterstützung bekam sie zudem von Michaela Aschberger vom Frauennetzwerk „Belladonna“, die eigens in den „Stanglwirt“ kam.

Text: Andrea Vodermayr

Foto-Credit: Jessica Kassner für Traumzeit e.V.

Michaela Etzel
Michaela Etzel https://www.jetset-media.de

2832 Artikel
0 Kommentare

Kommentierung nicht möglich, deaktiviert.