The Mulia Bali – ein königliches Erlebnis auf der Insel des Glücks
Aktuelle News

The Mulia Bali – ein königliches Erlebnis auf der Insel des Glücks

29. Oktober 2018
74 views
0 Kommentare
34 minuten gelesen
Copyright: The Mulia, Mulia Villas & Mulia Resort

„The Mulia Bali“ – ein königliches Erlebnis auf der Insel des Glücks

„Mulia“, dieses Wort bedeutet auf Malay „erhaben“ und „verehrt“. Für das Urlaubs-Refugium am berühmten Nusa Dua Beach auf Bali, der „Insel des Glücks“, ist dieser Name Programm. Denn: „The Mulia“ ist kein typisches Luxusresort. 

Seit der Eröffnung 2012 wurde „The Mulia“ mit über 50 Preisen ausgezeichnet, so wählte es der Condé Nast Traveller zum Nr. 1 Beach Resort, während CNN „The Mulia“ als eines der schönsten Strandhotels der Welt prämierte. So ist es kein Wunder, dass auch der renommierte „Forbes Travel Guide“ „The Mulia“ erst diesen Oktober wieder zu einem der luxuriösesten Resorts der Welt kürten. In diesem Jahr kürte „Travel + Leisure“ das Resort sogar zum sechstbesten Hotel der Welt. Und nicht nur Reisekritiker lieben das Hotel, auch Stars wie Kate Bosworth, Leona Lewis, wie lassen es sich im „The Mulia“ gut gehen.

„The Mulia“ auf der Trauminsel Bali verzaubert selbst den anspruchsvollsten Gast mit 111 exklusiven Suiten und den angeschlossenen luxuriösen Mulia Villas, einem Komplex mit 108 Luxus-Villen mit bis zu 3.000 qm, 24-Stunden-Butlerservice und absoluter Privatsphäre inmitten einer herrlichen, tropischen Gartenanlage. Das gesamte Areal umfasst 30 Hektar.
 
Darüber hinaus stehen den Gästen im „The Mulia Bali“ sagenhafte sechs individuell designte Pools und exklusiver Zugang zum Traumstrand „Nusa Dua“ mit Blick auf den berühmten Geger-Tempel zur Verfügung. Kulinarisch kann man sich in insgesamt neun sagenhaften Restaurants und Bars von fernöstlicher über mediterrane bis zu westlicher Gourmet-Küche und feinster Patisserie einmal um die Welt dinieren. Ein weiteres Highlight des Luxusresorts ist das imposante „Mulia Spa“ dessen Service und Behandlungsrepertoire bereits kurz nach seiner Eröffnung 2015 vom Condé Nast Traveller zu einem der besten Spas der Welt gekürt wurde. Daneben besticht das Spa auch mit dem von einem italienischen Wellness-Experten designten, einzigen Ice-Room der Region. Das Wassersportzentrum, das Fitnesscenter und der 2 km entfernte 18-Loch-Golfplatz bieten auch sportlichen Gästen beste Bedingungen. So ist es nicht verwunderlich, dass die Vogue im Jahre 2017 über das Resort schrieb „THE MULIA gibt sich nicht damit zufrieden, einfach nur das Paradies zu bieten, sondern besticht mit der Perfektion jedes einzelnen Details.“
 
Zwei separate, weitläufige Pools stehen – zusätzlich zu den vier Pools der Hotelanlage – exklusiv den Gästen von „The Mulia“ und „The Mulia Villas“ zur Verfügung.
 
Highlight ist der Oasis-Pool, der dem Badegast mit einem Infinitybecken, gesäumt von riesigen balinesischen Frauen-Statuen, suggeriert, dass das Süßwasser direkt mit dem Indischen Ozean verschmilzt. Das außergewöhnliche Angebot an Suiten und Villen garantiert Luxusurlaub in absoluter Privatsphäre. Gerade deshalb ist „The Mulia Bali“ auch bei prominenten Gästen beliebt. Denn hier konnten schon Barak Obama, Leona Lewis, oder Kate Bosworth entspannt die Seele baumeln lassen. Society-Rummel ist nur bei der jährlichen Summer-Closing-Party „TheRAPTURE“ im „The Mulia“ angesagt, die eine internationale „Who is Who“-Gästeschar nach Bali lockt. 

The Mulia, Mulia Villas & Mulia Resort

Ein weiteres Highlight des Resorts ist „The Mulia Spa“. Die Gäste haben die Qual der Wahl zwischen westlichen, balinesischen oder auch vietnamesischen Körper- und Gesichts-Behandlungen, ausgeklügelten Wellness-Retreats oder den neuesten Kältebehandlungen im einzigen Ice Room Asiens, der von einem mehrfach ausgezeichneten Spa-Designer eigens für das Resort entworfen wurde. Egal wie heiß es draußen ist: der Ice Room, der speziell für die Wärme- und Kältetherapie designt wurde, bietet mit seinem sphärisch beleuchteten Brunnen aus Eiskristallen eine herrliche Erfrischung. Schon von aussen erscheint „The Spa“ wie ein Tempel. Und die Behandlungen darin sind so göttlich wie das Gebäude selbst. 

Sportlichen Gästen bietet das Hotel vielfältige Optionen: Das Fitness – Center lockt mit Kursen von Yoga, Pilates, Zumba, Meditation bis hin zu Boot Camps und Combat Sessions. Tennisplätze, ein Wassersportcenter und ein exklusiver 18-Loch- Golfplatz in unmittelbarer Nähe ergänzen das Angebot. 

Gourmets und Genießern bieten gleich neun Restaurants und Bars kulinarische Vielfalt: ob mediterran und mit Meerblick im Restaurant „Soleil“, japanisch im „Edogin“ oder chinesisch mit fernöstlicher Atmosphäre im „Table8“. Für die romantische Zeit zu zweit serviert das Hotel ein privates Dinner in der Suite, auf der Veranda oder sogar am Strand. Für ein geselliges Abendprogramm locken die „Cascade Bar“, um unter freiem Himmel in Lounge-Atmosphäre einen Cocktail zu genießen oder die „ZJ’s Bar“, um bis zum Morgengrauen abzutanzen. 

„Verehrung“, dieses Wort, das „The Mulia Bali“ bezeichnet, gilt allerdings nicht nur für das Hotel selbst. Denn Komfort, Luxus, Individualität und Aufmerksamkeit schaffen hier eine Atmosphäre, in der sich jeder Gast wahrlich fühlt wie ein König. 

Ein Resort, drei Optionen: „The Mulia“, „Mulia Villas“ und „Mulia Resort“ 

The Mulia 

Das All-Suite-Hotel gilt als die High-End-Marke von „The Mulia“. Modernes Design wurde mit viel Fingerspitzengefühl durch authentische Materialien und ausgewählte Details wie balinesische Kunstwerke und Antiquitäten ergänzt. Jede der 111 exklusiven Suiten ab 105 m² verfügt über ein separates Wohnzimmer. Die Schlafzimmer sind mit Luxus-Betten mit Komfort-Matratze und 400 Faden-Baumwollbettwäsche ausgestattet und die luxuriösen Bäder mit Doppelwaschtisch, Badewanne und separater Dusche. Ein Outdoor-Jacuzzi sorgt für ganz private Entspannung mit freier Sicht auf den tropischen Garten oder den Indischen Ozean. Zwei exklusive Pools stehen zusätzlich nur den Gästen von der „The Mulia“ und „Mulia Villas“ offen. Gekrönt wird das umfassende Angebot durch einen persönlichen 24-Stunden-Butlerservice. 

Mulia Villas 

Zu den 108 exklusiven Villen des Refugiums führen idyllische Fußwege durch die tropischen Gärten. Die Dimensionen der Villen erstrecken sich von der kleinsten für zwei Erwachsene und ein Kind mit 505 m² über Familien-Villen und zwei-Zimmer-Villen für jeweils vier Erwachsene bis hin zur zweistöckigen Präsidenten-Villa (mit drei Schlafzimmern) und der imposanten Mulia Mansion mit 3.000 m² und nicht weniger als sechs Schlafzimmern. Damit sind die Villen die größten ihrer Art auf der Insel. Zur exklusiven Ausstattung gehören nicht nur erlesene Kunstwerke, balinesische Antiquitäten und moderne Designer-Möbel, sondern auch ein luxuriöses Bad mit Jacuzzi, Indoor- und Outdoor-Duschen sowie ein privater Outdoor-Bereich mit Hydrotherapie-Swimmingpool. Lounge Chairs, Day Beds und Pavillon. Den Gästen der „Villas“ steht für die Erfüllung individueller Wünsche ein 24-Stunden-Butler-Service zur Verfügung, genauso wie der Zugang zu exklusiven Lounge-Bereichen wie dem „Living Room“ und der „Lounge“. 

Mulia Resort 

Das „Mulia Resort“ ist ein klassischer Hotel-Komplex mit 526 Zimmern, exklusiven Suiten und Lagunen-Suiten. Das Interieur zeichnet sich durch sein puristisches Design aus. Großzügige Terrassen und Balkone sorgen für das gewisse Etwas – wahlweise mit Blick aus Meer, die Lagune oder den Garten. Zur Ausstattung der Zimmer (ab 57 m²) gehören außerdem ein edler Marmorboden, ein 46“ SmartTV, ein komfortables Bad, ein begehbarer Kleiderschrank sowie Luxus-Betten mit Komfort-Matratze und feinster 400-Faden Baumwollbettwäsche. In den Suiten (ab 83 m²) sorgen King Size-Betten, ein großzügiges Wohnzimmer mit Couch und Kaffeetisch, und Meerblick für noch mehr Komfort.

Restaurants, Lounges und Bars 

Gleich neun Restaurants und Bars bieten kulinarische Vielfalt 

Soleil 

Mehrfach als eines der edelsten Restaurants der Welt ausgezeichnet, offeriert das „Soleil“ ein elegantes Ambiente, geprägt von dezenten Sandtönen mit goldenen Akzenten. Die Gäste sitzen in der schattigen Garten-Lounge oder unter Palmen mit Blick auf das Meer und die monumentalen Statuen des Oasis-Pools. Die exzellente Küche bietet sowohl eine pan-asiatische Linie mit kulinarischen Einflüssen aus Indonesien, Thailand und Vietnam als auch eine mediterrane mit selbstgemachter italienischer Pasta, provenzalischen Kräutern und Gemüsen, spanischen Tapas oder griechischem Thymian-Lamm. Besonders reichhaltig ist die Auswahl an lokalen Fischen und Meeresfrüchten, die nach typisch balinesischer Art mit intensiven Würzpasten, Zitronengras und Limetten, Gado gado (dem typischen Gemüsesalat), Wasserspinat und natürlich Duftreis köstlich zubereitet werden. Im „Soleil“ diniert man à la Carte oder wählt eines der Degustations-Menüs. Popularität erlangte das Restaurant nicht zuletzt durch seinen opulenten Sonntags-Brunch. 

Table8 

In der traditionellen Mystik Chinas gilt die 8 als Zahl für Glück und Reichtum. Im „Table8“ wird man glücklich – auch wenn man nicht an Tisch Nummer acht sitzt oder die Ente mit acht Kostbarkeiten bestellt. Das elegante Restaurant wartet mit unzähligen Köstlichkeiten der kantonesischen Küche und Spezialitäten aus der Provinz Szechuan auf. Delikatessen wie Siu Mai (gedämpfte Hackbällchen im Wan Tan-Blatt) oder die Drei-Pilze-Suppe, saftige Dumplings und handgezogene Reisnudeln, feinstes Beef Tatar mit Szechuanpfeffer und Kimchi oder luftige Buns, Hefeklößchen mit gebackenen Garnelen und Hoisin-Sauce werden an offenen Koch-Stationen live zubereitet. In dem mit Porzellanpagoden, chinesischen Kunstwerken und Palisander-Möbeln ausgestatteten Restaurant speist man wie in einem modernen chinesischen Palast. Besonders beliebt ist der sonntägliche Dim Sum-Vormittag mit vielerlei Varianten dieser chinesischen Häppchen, die – wörtlich genommen – „das Herz berühren“ und traditionell in Bambuskörbchen zum Tee gereicht werden. 

The Café 

„The Cafe“ ist bekannt für seine Kaffeespezialitäten, ein opulentes Frühstück und seine exquisiten Buffets. Inzwischen ist das Restaurant mit seinem zeitgenössischen Design und entspanntem Wohnzimmer-Flair eines der gefragtesten seiner Art auf Bali, denn die Gäste finden hier die komplette kulinarische Bandbreite des asiatischen Kontinents. An sieben verschiedenen Stationen bereiten Küchenchefs Spezialitäten aus sieben verschiedenen Ländern und Kulturkreisen Asiens zu, so etwa Sushi und Sashimi aus Japan, Peking-Ente und gegrillte Rippchen aus China, Currys und exotische Salate aus Thailand, leichte Sommerrollen und die Pho (Nudelsuppe) aus Vietnam, mildes Butter-Chicken und frisches Naan-Brot aus Indien, Bibimbap und Fischsuppe aus Korea oder frittiertes Tempeh (Tofu) und Sate-Spießchen aus Indonesien. Wer Süßspeisen präferiert, wird begeistert sein von einer reichen Auswahl an Desserts, hausgemachten Kuchen, Torten, Eis und Sorbets, die zum Kaffee gereicht werden. „The Cafe“ erinnert optisch an eine Galerie, deren Wände mit Sammlungen unterschiedlicher Asiatica bestückt sind, so kann sich der Betrachter kaum sattsehen an der Anordnung antiker Ingwertöpfe, der Kollektion prachtvoller, traditioneller Kleidungsstücke und sogar einer Sammlung historischer Teekannen und nicht zuletzt dem freien Blick auf den Indischen Ozean. 

Edogin 

Für Liebhaber der feinen japanischen Küche hat „The Mulia“ das „Edogin“ kreiert. Ausgestattet mit traditionellen Shoji, den typischen, mit Papier bespannten Raumteilern und geschmückt mit stilisierten Kirschblütenzweigen, ist hier zu jeder Jahreszeit Hanami. Die Auswahl an japanischen Spezialitäten könnte auch in Kyoto nicht größer und erlesener sein. Raritäten wie Kobe-Rind, Shabu Shabu (ein japanisches Feuertopfgericht) oder Robatayaki (ein spezielles Grillverfahren mit einer besonderen Holzkohle) mit fangfrischen Meeresfrüchten wird hier ebenso serviert wie Teriyaki-Gerichte, Soba-Nudeln, Miso-Suppe, Tempura-Garnelen, Sushi und Sashimi. Wie es die japanische Tradition liebt, kommen oft mehrere Gerichte zugleich auf den Tisch – immer erlesen und kunstvoll angerichtet. An der Teppanyaki-Bar kann man den Köchen live bei der Zubereitung japanischer Gerichte am „Tepan“ (einer heißen Stahlplatte) zusehen. Das beliebte „Teppanyaki-Buffet“ wird jede Woche von Donnerstag bis Samstag angerichtet. 

Cascade Lounge 

Hier kann der Gast entspannt in einem Sessel versinken und die atemberaubende Aussicht über das Resort genießen. Die ebenso gemütliche wie elegante Lounge mit ihrer spektakulären Dachterrasse scheint über Allem zu schweben und lädt dazu ein, bei einem Kaffee in einem Buch zu schmökern, zum Plausch beim Afternoon-Tee in ein frisches Gurken-Sandwich zu beißen oder bei einem gepflegten Sundowner auf der Lounge-Terrasse den Panorama-Blick auf den Indischen Ozean zu genießen. Dazu werden ganztags hausgemachte süße Speisen und herzhafte Snacks gereicht. Der High Tea – in der klassischen oder indonesischen Variante – wird mit passenden Häppchen täglich von 16 bis 18 Uhr buchstäblich auf dem Silbertablett serviert. 

Mulia Deli 

Das „Mulia Deli“ setzt der kulinarischen Torte des „The Mulia“ wahrlich die Kirsche auf. Denn Gäste finden hier ein süßes Paradies, dessen Auslagen schlicht zum Naschen verführen. Die Pâtissiers und Confiseure von „The Mulia“ lassen sich dafür täglich neue Kreationen einfallen. Sich einfach bei einer Tasse frisch geröstetem Kaffee eines der kunstvollen Törtchen und edlen Macarons gönnen oder eines der begehrten Avantgarde-Éclairs, gefüllt mit Vanille-, Waldbeeren- oder Nougatcreme kosten. Begehrt ist auch „Mademoiselle M“, ein luftiges Mille Feuilles-Gebäck mit verschiedenen Füllungen, von denen jede zum Probieren verlockt. Zauberhaft verpackt sind viele dieser süßen Sachen auch ein willkommenes Souvenir für Freunde und Familie. 

The Bar 

Die ebenso entspannte wie elegante Bar direkt am Strand lockt zum High Tea in der klassischen oder balinesischen Variante. Dazu werden kleine Naschereien und Desserts aus dem „The Cafe“ serviert. Auch für die Cocktailstunde nach dem Dinner ist der helle Loungebereich mit kuscheligen Polstermöbeln unter imposanten Kronleuchtern der ideale Anlaufpunkt. 

Sky Bar 

Die spektakuläre Dachterrasse der „Sky Bar“ bietet einen herrlichen Blick über Pool, Strand und Meer und ist damit eine wunderbare Chillout-Location. Perfekt, um den eindrucksvollen Sonnenuntergang mit einer erlesenen Auswahl an edlen Apéritifs, Cocktails, Longdrinks, Weinen und Spirituosen, hausgemachten Tapas und musikalischer Untermalung zu genießen. 

ZJ’s Bar 

Der elegante Nachtclub ist am Wochenende eine der populärsten Party-Locations auf der Insel, denn hier tummeln sich Models, Promis, Sternchen und auch junge Trendsetter, um vor der traumhaften Kulisse die Nacht zum Tag zu machen. Ein Highlight ist die Indoor-Lounge, denn hier wird bei mitreißenden Rhythmen, hippen DJ-Sounds und regelmäßigen Auftritten prominenter Künstler, etwa bei der jährlichen, legendären Summer-closing-party „The Rapture“, bis in die Morgenstunden gefeiert. Die mokkafarben Ledersofas innen und die großen Day Beds außen laden währenddessen zu einer kleinen Verschnaufpause ein. 

SPA & Wellness 

The Mulia Spa 

Das Spa besticht mit edlem, zeitgenössischem Ambiente, hohen Räumen und erlesenen Marmorböden. Der Eingang mit massiven Säulen und der von riesigen Blüten-Skulpturen flankierten Freitreppe gibt dem Gebäude die Anmutung eines antiken Tempels. Göttlich ist hier auch die individuelle Betreuung durch das Spa-Team. Die insgesamt 20 Behandlungsräume sind modern, aber behaglich und mit Liebe zum Detail ausgestattet und lassen reichlich Raum für Licht und Luft. Töne von Klangschalen und leiser balinesischer Gamelan-Lounge-Musik begleiten die wohltuenden Treatments. 

Darüber hinaus stehen den Gästen hier eine finnische Sauna, ein Aroma-Dampfbad, zwei Hydrotherapie-Pools mit Unterwasser-Liegen sowie ein wunderschön gestalteter Outdoor-Bereich für Yoga, Meditation und Pilates zur Verfügung. An der Zen Spa-Bar stehen vor oder nach jedem Wellness-Programm feine Erfrischungen wie Säfte, Tees, Smoothies oder auch Detox-Drinks bereit. 

Ein ganz besonderes Highlight ist der von einem italienischen Wellness-Experten exklusiv für „The Mulia“ konzipierte Ice Room, der einzige seiner Art in der Region. Bei -1° Celsius entspannt man in diesem luxuriösen Kälteraum, in dessen Zentrum ein sphärisch beleuchteter Brunnen aus Eiskristallen Erfrischung bietet. Er ist wesentlicher Teil einer Kälte-Wärme-Therapie, die durch extreme Temperaturwechsel das Immunsystem stärkt, die Durchblutung fördert und das Wohlbefinden verbessert. 

Als ganz privater Rückzugsort steht den Gästen in „The Spa“ sogar eine exklusive und private Wellness-Suite zur Verfügung, die mit Hamam, Sauna, Relax-Bereich und persönlichem Service keine Wünsche offen lässt. So ist es keine Überraschung, dass „The Mulia Spa“ nicht nur für seine Ausstattung und die Wellness-Features, sondern auch für die professionelle Betreuung, den Service und das Behandlungs-Repertoire vom „Condé Nast Traveller“ gleich zur Eröffnung 2015 zu einem der besten Spas der Welt gekürt wurde. 

Behandlungen und Programme 

Zu den ganzheitlichen Behandlungen des „Mulia Spa“ gehören regenerierende Therapien aus dem asiatischen und europäischen Kulturkreis, wie etwa die synchronisierte, vierhändige „Around the World-Massage“, die insbesondere bei Erschöpfungszuständen dafür sorgt, neue Energie und Balance zu finden, oder auch die „Bali Massage“, bei der das Bindegewebe gestrafft, Verspannungen gelöst und der Stoffwechsel angeregt werden. Daneben bietet das Spa die abdominale „Chi Nei Tsang-Massage“, die den Körper entgiftet, die Organe stimuliert und das Lymphsystem entstaut sowie das „Crystal Healing“-Ritual, eine Therapie mit heilenden Steinen und anschließender Aromaölmassage. Beliebt sind aber auch die unterschiedlichen ayurvedischen Behandlungen, die die Chakren ausbalancieren und – je nachdem – für Tiefenentspannung oder positive Energie sorgen. 

Besonderes Highlight ist die „Mother of Pearl“-Behandlung, ein über zweistündiges Treatment, in dem die Haut mit einer Mischung aus feinstem Perlenstaub und Salzkristallen babyzart gepeelt wird. Neben diesen individuellen Behandlungen bietet „The Mulia“ auch eine Auswahl an maßgeschneiderten Ganztags- oder Halbtags-Programmen (sechs bzw. vier Stunden). Hier schnüren Experten des Spa nach individueller Beratung für jeden Gast ein persönliches Behandlungs-, Erholungs- und Ernährungs-Paket für Regeneration, Balance und Aufbau. Mit dem neuen Konzept der so genannten „Wellness Cuisine“ als Teil einer Lifestyle- und Corporate-Wellness-Beratung setzt „The Mulia Spa“ neue Maßstäbe für Wellness und Wohlbefinden. 

Sport & Freizeit 

Mulia Fitness Center 

Neben Entspannung bietet „The Mulia“ auch ein umfassendes Aktivprogramm von Wasser-Aerobic, Zumba, Stretching, Pilates, unterschiedlichen Formen von Yoga, wie etwa Ashtanga, Bikram, Hatha, Kundalini und Vinyasa, oder auch das populäre Power-Workout Synrgy360 sowie Bootcamp Sessions. Die ausgebildeten Fitness-Trainer stehen jedem Gast individuell beratend zur Seite und begleiten die Kurse stets professionell. Neben der Möglichkeit, einen Fitness-Kurs aus dem Wochenprogramm zu wählen, stehen auf Wunsch auch Personal Trainer zur Verfügung 

Outdoor-Aktivitäten 

Das Outdoor-Programm des „The Mulia“ ist umfassend. Das hoteleigene Tennis-Center steht ganztags kostenfrei zur Verfügung. Golfern bietet die Kooperation mit dem Bali National Golf Club direkten Zugang zu einem traumhaft gelegenen 18-Loch-Golfplatz. Der legendäre Strand Nusa Dua wiederum ist prädestiniert für Wassersport jeder Art. Die eher ruhigen Gewässer der Bucht eignen sich perfekt zum Stand-Up-Paddling, einem Kanu-Ausflug, aber auch zum Surfen oder Segeln. 

Pools 

Abwechslungsreiche Wasserspiele zeichnen „The Mulia“ aus, denn wer möchte, kann hier jeden Tag in einem anderen Pool schwimmen – zusätzlich zum Indischen Ozean mit Traumstrand. Insgesamt sechs völlig unterschiedliche und mit Liebe zum Detail designte Pool-Anlagen verteilen sich auf dem ausgedehnten Areal (die privaten Pools der Villen nicht mitgezählt). 

Oasis Pool: Der traumhafte Infinity-Pool ist das Aushängeschild des Resorts und exklusiv den Gästen von „The Mulia“ und „Mulia Villas“ vorbehalten. Flankiert von monumentalen Statuen balinesischer Frauen bei der Reisernte, die Glück und Wohlstand symbolisieren und aus deren Schalen Wasser fließt, schwimmt man hier mit Blick aufs Meer scheinbar gen Horizont. 

Copyright: The Mulia, Mulia Villas & Mulia Resort

Ocean Pool: Nur wenige Schritte von Strand entfernt, lädt dieser Pool, umsäumt von großen Skulpturen und bequemen Sonnenliegen, zum Baden, Entspannen und Schwimmen ein. Doch damit nicht genug: denn auch die Cocktailstunde kann auf einem Hocker an der Poolbar mitten im Wasser eingeläutet werden. Selbstverständlich ist auch das Meer mit privaten Sonnenliegen exklusiv für die Hotelgäste fußläufig erreichbar. 

Ladies Courtyard: Umgeben von Palmen und Bougainvilleen ist dieser Pool ein Rückzugsort, der insbesondere die Damen anspricht. Dafür stehen nicht nur die mit Blumen geschmückten, balinesischen Frauenstatuen, sondern auch das Lounge-Flair, die privaten Cabanas und die ruhige Atmosphäre, die man hier vorfindet. Eine „Swim-up-Bar“ sorgt für exotische Cocktails und entspanntes Get-Together. 

Aqua Pool: Oberhalb der „Mulia Villas“ befindet sich eine sehr private Pool-Anlage, die ebenfalls einzig den Gästen von „The Mulia“ und „Mulia Villas“ vorbehalten ist. Die erhöhte Lage in üppiger Vegetation mit einzigartigem Rundblick über die Nusa Dua-Bucht vereint Privatsphäre mit höchstem Komfort. Bequeme Day-Beds und Liegen laden zum Verweilen ein. 

Courtyard: Dieser Pool liegt im Herzen des Resorts und inmitten der tropischen Gärten. Während sich die meisten Gäste am Strand und an den Seaside-Pools tummeln, genießt man hier Zurückgezogenheit, denn hier kann man ganz ungestört lesen, dem Vogelgezwitscher lauschen oder im Wasser relaxen. 

Splash Pool: Dieser Familien-Pool wurde mit seinen spannenden Wasserfontänen, Spiel und Spannung eigens für die kleinen Gäste konzipiert. Natürlich gibt es hier auch kindgerechte Erfrischungsgetränke und leckere Eiscreme. 

Kinder & Familie 

Gemäß dem Credo von „The Mulia“, sich individuell auf jeden Gästewunsch einzustellen, bietet das Hotel nicht nur mit der familienfreundlichen Pool-Anlage besondere Arrangements und Features für Familien mit Kindern. 

Mit seinem Club „Mulia Kidz“ für Kinder von drei bis acht Jahren ist das luxuriöse 5-Sterne-Resort „The Mulia“ bestens auf die kleinen Gäste eingestellt. Los geht der Spaß schon mit einem extra Check-in für die Kleinen zum „Mulia Kidz“-Club über eine separate Kinder-Rezeption mit einer Eiscreme als Willkommensgruß. Wer möchte, kann diesen ersten Urlaubsmoment mit einem Polaroid festhalten oder direkt mit dem Spielen beginnen. 

Der kostenfreie Kinderclub bietet täglich wechselnde, beaufsichtigte Kurse, in denen die Kinder mit spaßigen und auch pädagogisch wertvollen Aktivitäten Körper und Geist spielerisch schulen. Die Mischung aus Kunst, Bewegung und Kultur begeistert dabei auch kritische Eltern. Es werden balinesische Masken gebastelt, kunstvolle Origami-Tiere gefaltet, gemalt was das Zeug hält und getanzt – zu balinesischen Klängen oder den neuesten Popcharts. Abends locken die „Kidz Movie“- Kinoabende und köstliche Kindermenüs, die in jedem der Restaurants gewählt werden können. Zusätzlich stellt das Hotel auf Wunsch auch jederzeit ein separates Kinder- oder Babybett in den Zimmern und Suiten bereit. 

Heiraten und Flittern im „The Mulia Bali“ 

Egal ob die Hochzeit romantisch barfuß mit Meeresrauschen direkt am weißen Traumstrand von Nusa Dua, in der Harmony Kapelle mit Blick auf den Indischen Ozean, in der gläsernen schwimmenden Eternity Chapel oder im Unity Garden, umgeben von tropischem Grün, direkt am Meer stattfinden soll: das Luxusresort bietet vielfältige Möglichkeiten, um den „schönsten Tag“ zu zelebrieren. Geheiratet werden kann nach westlicher Art oder in einer herrlich farbenfrohen balinesischen Zeremonie. Das Hotel liefert dazu ein Rundum-Sorglos-Paket von der Hochzeitsplanung über das Catering bis hin zum SPA-Verwöhnprogramm. Dort kann sich die zukünftige Braut mit einem „Royal Bridal“ Spa-Treatment – einer ehemals nur Königinnen vorbehaltenen Lulur-Behandlung für Gesicht und Körper – entspannt auf ihren großen Tag vorbereiten. Für Paare bietet das Hotel aber auch die über zwei Stunden dauernde Behandlung „Couple Sensation“. 

Für die Feier nach der Trauung kann das Paar aus sieben Locations und Arrangements wählen. Eine besondere Finesse ist das Special „Sky Wedding“, maßgeschneidert für bis zu 50 Gäste. Die Party findet – wie der Name schon verrät – unter freiem Himmel statt und kann mit einer Zeremonie am Strand oder in der Kapelle verknüpft werden. In „The Mulia“ können die frisch Verheirateten nach der Feier auf Wunsch direkt in den Honeymoon übergehen, etwa in einer der „Mulia Villas“. Für romantische und entspannte Stunden zu zweit verfügen diese über Jacuzzi und Privatpool, die zur Grundausstattung gehören. Das Frühstück am Tag danach wird vom hauseigenen Butler-Service auf Wunsch direkt ins Zimmer geliefert. Möchte das Paar Gesellschaft, aber trotzdem Exklusivität und Privatsphäre genießen, stehen mit dem „Living Room“ und „The Lounge“ zwei Restaurants exklusiv für die Gäste der Villas und des Suiten-Hotels zur Verfügung. In „The Lounge“ etwa kann das glückliche Paar, mit Blick auf den Ozean und von balinesischen Klängen begleitet, einen High Tea genießen. Ganz privat. Die Fülle an Angeboten, die trotzdem exklusiv und individuell auf jeden Wunsch zugeschnitten sind, macht „The Mulia“ zum idealen Reiseziel für Hochzeiten oder die Flitterwochen. 

Meetings & Events 

„The Mulia“ und die Nusa-Dua-Bucht konnten sich inzwischen auch auf Tagungsmarkt etablieren. Denn hier finden regelmäßig internationale Kongresse wie das Gipfeltreffen der Asiatisch-pazifischen wirtschaftlichen Zusammenarbeit (APEC), des Internationalen Währungs Fonds (IWF) und der Welthandelsorganisation (WTO) statt. Mit seinem professionellen Business-Center, Tagungsräumen und Services für Meetings, Schulungen, Konferenzen und Bankette bildet „The Mulia“ die ideale Plattform für Events jeder Art. Der große Ballsaal und 15 Konferenzräume bieten mit ihrer technischen Ausstattung und ihrem Design den perfekten Rahmen für Tagungen auf höchstem Niveau. Eine große 180°-Leinwand sorgt für Aufmerksamkeit bei Präsentationen. Die verschiedenen Outdoor-Locations von „The Mulia“ bieten zudem eine Reihe von Möglichkeiten für Veranstaltungen im Freien: vom eleganten Empfang bis hin zum Action geladenen Incentive-Programm. Das Catering lässt ohnehin keine Wünsche offen. Daneben bietet auch das „Mulia Spa“ mit seinem „Corporate Wellness Package“ die perfekte Möglichkeit, um zwischen den Terminen zu entspannen und den Akku wieder aufzuladen. 

Auszeichnungen 

Seit der Eröffnung 2012 wurde „The Mulia“ mit vielen prestigeträchtigen Auszeichnungen geehrt: Vom “Condé Nast Traveler USA“ wurde „The Mulia Bali“ 2014 zum Nummer 1 Beach Resort der Welt gewählt. Im Jahr 2015 erhielt es bei den Readers‘ Choice Awards den Preis „The Best Spas in the World“, woraufhin die Redakteure von Condé Nast „The Mulia, Mulia Resort & Villas – Nusa Dua“ in die „Condé Nast Traveler USA“ – Gold List 2016 in den Rubriken „Favorite Hotels in the World“ und „Favorite Beach Resorts in the World“ aufnahmen. Außerdem wurde „The Mulia“ von CNN zu einem der schönsten Strandhotels der Welt ernannt. So schrieb nicht zuletzt das bekannteste Lifestylemagazin der Welt, die „Vogue“, im Jahre 2017: 

„THE MULIA gibt sich nicht damit zufrieden, einfach nur das Paradies zu bieten, sondern besticht mit der Perfektion jedes einzelnen Details.“ 

 Reservierungsinformationen und Hotelpreise: 

 The Mulia, Mulia Villas & Mulia Resort
 
Jl. raya Nusa Dua selatan, Kawasan sawangan, 
Nusa Dua 80363, Bali, Indonesia 
T: +62 361 302 77 77 (The Mulia) 
+62 361 301 77 77 (Mulia Resort) 
+62 361 846 77 77 (Mulia Villas) 

reservation@themulia.com 

www.themulia.com 

Michaela Etzel
Michaela Etzel https://www.jetset-media.de

844 Artikel
0 Kommentare

Kommentierung nicht möglich, deaktiviert.

X