no-cover
JetSet Sports

Hockey-Juniorinnen sind „Juniorsportler-Mannschaft des Jahres“

12. Oktober 2022
33 views
0 Kommentare
4 minuten gelesen

Jury wählt U21-Europameisterinnen und U21-WM-Zweite zur Juniorsportler-Mannschaft des Jahres / Auszeichnung am 15.10.2022 in Düsseldorf

Frankfurt am Main, 12. Oktober 2022 – Die weibliche U21-Hockeynationalmannschaft ist „Juniorsportler-Mannschaft des Jahres 2022“. Die Juniorinnen gewannen im April in Südafrika WM-Silber und drei Monate später in Belgien den ersten U21-Europameistertitel für den Deutschen Hockey-Bund seit 2008. Ausgezeichnet werden insgesamt 28 Spielerinnen, wovon der Großteil sowohl bei der EM als auch der WM im Einsatz war. 

Bei der U21-Hockey-WM in Südafrika im April 2022 verlor das deutsche Team noch gegen starke Niederländerinnen das Finale mit 3:1, konnte sich aber schon drei Monate später bei der U21-Europameisterschaft revanchieren. Dort bezwangen sie trotz sehr kurzer gemeinsamer Vorbereitung zunächst im Halbfinal-Shootout die Juniorinnen der Niederlande und anschließend im Finale – abermals im Shootout – auch Gastgeber Belgien.

Die Mannschaftsmitglieder (alphabetisch): 
Jule Bleuel, Nike Beckhaus, Joana Böhringer, Mia Böhringer, Tara Duus, Jette Fleschütz, Marie Fischer, Lena Frerichs, Emily Günther, Marie Hahn, Pauline Heinz, Julia Hemmerle, Inma Hofmeister, Ida-Marie Köllinger, Aina Kresken, Stine Kurz, Yara Mandel, Verena Neumann, Paulina Niklaus, Lisa Nolte, Sophia Schwabe, Carlotta Sippel, Lilly Stoffelsma, Sara Strauss, Chiara Vischer, Linnea Weidemann, Mali Wichmann, Felicia Wiedermann 

Einige der erfolgreichen Juniorinnen haben bereits Länderspiele in der A-Nationalmannschaft absolviert und sind potenzielle Kandidatinnen für die Nationalmannschaft bei den Olympischen Spiele 2024 in Paris.

Geehrt werden die Hockey-Talente gemeinsam von der Deutschen Sporthilfe und ihrem Nationalen Förderer Deutsche Telekom am 15. Oktober im Areal Böhler der Sportstadt Düsseldorf. Nach aktuellem Stand werden – trotz Spielen in der Hockey-Bundesliga an dem Wochenende und teilweise sogar an dem Nachmittag – 25 der 28 Spielerinnen vor Ort sein.

In Düsseldorf werden neben der Juniorsportler-Mannschaft des Jahres auch die Juniorsportler:innen des Jahres in der Para- und Gehörlosen-, sowie in der Einzelwertung ausgezeichnet. Die Top 5 im Einzel stehen noch bis Samstag, 15. Oktober, 12 Uhr in einem öffentlichen Online-Voting unter www.juniorsportler-des-jahres.de zur Wahl. In der Mannschaftswertung entscheidet eine Fachjury aus Sport, Politik und Gesellschaft, die auch die Vorauswahl der Top 5 der Einzelwertung getroffen hat, über die Preisträger:innen. Die Juniorsportler:innen im Para- und Gehörlosensport werden von den Fachverbänden benannt.

Seit der ersten Auszeichnung im Jahr 1978 sind zahlreiche namhafte Größen des deutschen Sports aus den ausgezeichneten Juniorsportler:innen hervorgegangen. Dazu gehören Persönlichkeiten wie Michael Groß (1981), Franziska van Almsick (1992), Timo Boll (1997), Ronald Rauhe (1998), Maria Höfl-Riesch (2004), Magdalena Neuner (2007/2008), Laura Dahlmeier (2013) und Niklas Kaul (2017). Die letztjährige Juniorsportler-Mannschaft des Jahres, der Zweierbob mit Pilotin Laura Nolte und Anschieberin Deborah Levi, gewann bei den Olympischen Spielen 2022 Olympia-Gold.

Partner der Juniorsportler:innen ist die Deutsche Telekom, Veranstaltungs-Partner ist D.SPORTS. Medienpartner sind FUNKE Sport und Sportradio Deutschland. Wie bei allen Sporthilfe-Veranstaltungen stellt Mercedes-Benz, Nationaler Förderer der Deutschen Sporthilfe, den exklusiven Fahrservice für die Gäste.

Die DFL Stiftung begleitet die im Rahmen der Veranstaltung stattfindende Würdigung verdienter Athlet:innen, die ihre Karriere im letzten Jahr beendet haben.

© 2022 Stiftung Deutsche Sporthilfe

Kommentierung nicht möglich, deaktiviert.