Großer Sport: Die Preisträger des SPORT BILD-Award 2019
Aktuelle News

Großer Sport: Die Preisträger des SPORT BILD-Award 2019

20. August 2019
466 views
0 Kommentare
4 minuten gelesen
© Axel Springer SE 2019

„Trainer des Jahres“ ist Jürgen Klopp / Weitere Preisträger sind unter anderem Arjen Robben, Felix Neureuther, Kristina Vogel sowie Robert Lewandowski / Horst Eckel wurde für sein Lebenswerk geehrt / Über 700 Gäste feierten in der Hamburger Fischauktionshalle

Großer Sport, große Emotionen: In der Fischauktionshalle in Hamburg wurden am Abend des 19. August 2019 vor über 700 Gästen aus Sport, Wirtschaft und Medien zum 17. Mal mit dem SPORT BILD-Award herausragende Leistungen im Sport geehrt. Die Redaktion von SPORT BILD, Europas größter Sportzeitschrift, hat Preise in insgesamt neun Kategorien vergeben. Moderiert wurde die Veranstaltung von TV-Moderatorin Andrea Kaiser und Matthias Brügelmann, Chefredakteur SPORT der BILD-Gruppe.

„Trainer des Jahres“ ist Jürgen Klopp, der für den Gewinn der Champions League mit dem FC Liverpool den SPORT BILD-Award 2019 erhielt. Bahnrad-Olympiasiegerin Kristina Vogel, die bei einem Trainingsunfall 2018 eine Querschnittslähmung erlitt, und sich in das Leben zurückkämpfte, wurde als „Heldin des Jahres“ ausgezeichnet. Für den „Moment des Jahres“ sorgte 2019 Skirennläufer Felix Neureuther mit seinem letzten Rennen. Sieger in der Kategorie „eSport“ wurde der SV Werder Bremen, dessen Spieler Michael „MegaBit“ Bittner und Mohammed „MoAuba“ Harkous auf dem virtuellen Rasen Deutscher Meister und FIFA-Weltmeister wurden. Die „Überraschung des Jahres“ gelang Cheftrainer Friedhelm Funkel mit dem souveränen Klassenerhalt von Fortuna Düsseldorf. „Star des Jahres“ wurde Bayern-Stürmer Robert Lewandowski als erfolgreichster ausländischer Torjäger in der Bundesliga-Geschichte. Für ihre langjährigen Auftritte als Moderatorenteam erhielten Günter Netzer und Gerd Delling den SPORT BILD-Award als das „Beste TV-Duo aller Zeiten“. Den „Sonderpreis der Chefredaktion“ bekam Arjen Robben, der nach der letzten Bundesliga-Saison seine Karriere beim FC Bayern beendete.

Emotionaler Höhepunkt des Abends war die Auszeichnung von Horst Eckel, dem damals jüngsten deutschen Spieler beim „Wunder von Bern“ bei der WM 1954, für sein „Lebenswerk“. Als Stefan Kuntz, Cheftrainer der U-21-Fußballnationalmannschaft, dem heute 87-Jährigen den SPORT BILD-Award überreichte, erhoben sich die Gäste zum stehenden Applaus für eine große deutsche Fußball-Legende.

Matthias Brügelmann, Chefredakteur SPORT der BILD-Gruppe und SPORT BILD: „Großer Sport und große Emotionen gehören fest zusammen. Ob im Stadion oder auf dem virtuellen Rasen, mit ihrer Leidenschaft für den Sport und ihren legendären Leistungen haben die Gewinner des SPORT BILD-Award 2019 die Zuschauer auf ganze besondere Weise begeistert und berührt.“

Zu den weiteren prominenten Teilnehmern des SPORT BILD-Award 2019 zählten unter anderem Eintracht-Frankfurt-Vorstand Fredi Bobic, Fußball-Experte Reiner Calmund, Deutschlands erfolgreichster Turner Fabian Hambüchen, Fecht-Olympiasiegerin Britta Heidemann, Bernd Hoffmann, Vorstandsvorsitzender HSV, HSV-Präsident Marcell Jansen, Rad-Sprinter Marcel Kittel, TV-Handball-Experte Stefan Kretzschmar, der ehemalige Fußballnationaltorhüter Jens Lehmann, TV-Moderatorin Monica Lierhaus, Hertha BSC-Manager Michael Preetz, DFL-Präsident Reinhard Rauball, TV-Moderatorin Christine Theiss, Hans-Joachim Watzke, Geschäftsführer Borussia Dortmund, Box-Trainer Ulli Wegener, Handball-Star Patrick Wiencek sowie Profi-Boxer Tyron Zeuge.

Der SPORT BILD-Award 2019 wurde live im Video auf SPORTBILD.de und BILD.de gezeigt.

© Axel Springer SE 2019

Kommentierung nicht möglich, deaktiviert.

X