FC Bayern und SAP verlängern Partnerschaft: Kooperation bis 2025
FC Bayern München und seine Stars

FC Bayern und SAP verlängern Partnerschaft: Kooperation bis 2025

1. August 2022
61 views
0 Kommentare
2 minuten gelesen
Copyright © Alexander´s-IMAGES/ Alexander Schuhmann

München, 1. August 2022: Der FC Bayern und SAP, eines der führenden Softwareunternehmen der Welt, haben ihre Platin Partnerschaft um weitere drei Jahre bis 2025 verlängert. Der deutsche Rekordmeister und das global agierende Unternehmen starteten ihre Zusammenarbeit im Jahr 2014. SAP ist seitdem der offizielle Partner für Business Software Lösungen. Im Rahmen dieser Partnerschaft unterstützt SAP den FC Bayern bei vielfältigen Aktivitäten in verschiedenen Bereichen, zum Beispiel bei der Migration und Optimierung von Geschäftsprozessen. Durch gemeinsame innovative Projekte werden Fußball-Fans auf der ganzen Welt erreicht. Die Partnerschaft umschließt ab sofort auch die FC Bayern Frauen sowie die zweite Mannschaft des deutschen Rekordmeisters.

Andreas Jung, Marketingvorstand des FC Bayern: „Der FC Bayern und SAP haben seit dem Start unserer Partnerschaft im Jahr 2014 zusammen viele Projekte umgesetzt, die unseren Club im sportlichen wie im wirtschaftlichen Bereich enorm weitergebracht haben. Wir sind glücklich, unsere Kooperation mit dieser Weltmarke zu verlängern. Der FC Bayern und SAP stehen für Erfolg, und wir werden unsere gemeinsame Erfolgsgeschichte weiterentwickeln.“

Lars Lamadé, Head of Global Sponsorships, SAP SE: „Wir freuen uns sehr, mit der Verlängerung der Partnerschaft ein weiteres Kapitel in unserer langjährigen Zusammenarbeit aufschlagen zu können. Als offizieller Platin Partner unterstützen wir neben den Herren nun auch das Frauenteam und auch die zweite Mannschaft. Gemeinsam arbeiten wir an innovativen Lösungen, die den Club bei der Erreichung seiner sportlichen und wirtschaftlichen Ziele unterstützt und das Erlebnis für die Fans weltweit noch attraktiver macht.”

Quelle: FC Bayern München AG

Copyright Foto: © Alexander´s-IMAGES/ Alexander Schuhmann

Kommentierung nicht möglich, deaktiviert.