FC Bayern mit dem ECA Chairman’s Award 2021 ausgezeichnet
Aktuelle News

FC Bayern mit dem ECA Chairman’s Award 2021 ausgezeichnet

7. September 2021
144 views
0 Kommentare
4 minuten gelesen
© FC Bayern München AG
und Oliver Kahn neu in ECA Executive Board

Oliver Kahn wird ab November Teil des Executive Board der europäischen Klub-Vereinigung ECA (European Club Association). Der Vorstandsvorsitzende der FC Bayern München AG tritt die Nachfolge von Dr. Michael Gerlinger (Direktor Recht der FC Bayern München AG) an, der sein Amt im Board der ECA nach vier Jahren zum Ende des Monats September niederlegen wird. Auf der 26. Generalversammlung der ECA heute in Genf unterstützten die Mitglieder des Executive Boards den Antrag, dass Kahn den Sitz in dem Komitee nach einer Übergangsfrist formal nach der nächsten Versammlung in zwei Monaten einnehmen wird.

Kahn: „Verantwortung für den FCB und den deutschen Fußball“

Oliver Kahn sagt: „Ich freue mich sehr, als Vertreter in diesem führenden Gremium die Zukunft des europäischen Klub-Fußballs entscheidend mitgestalten zu dürfen. Mir ist durchaus bewusst, welche Verantwortung für den FC Bayern und den deutschen Fußball ich in diesem Amt trage. Gemeinsam wollen wir uns als ECA den Herausforderungen stellen, die auf den Fußball, aber auch als Teil der von der Pandemie getroffenen Gesellschaft warten. Unser Sport braucht Visionen, eine starke Führung und vor allem großen Zusammenhalt unter den Vereinen, um weiterhin ein europäisches Erfolgsmodell zu bleiben. Die Werte, die die ECA verkörpert, verkörpert auch der FC Bayern – und das wird Basis aller meiner Entscheidungen in dem Komitee sein.“

Erstmals seit September 2019 kamen die Verantwortlichen der 160 Mitglieds-Vereine, unter dem Vorsitzenden Nasser Al-Khelaifi (Präsident Paris Saint-Germain), wieder persönlich zusammen und diskutierten unter anderem über die Auswirkungen der COVID-19-Pandemie auf den internationalen Fußball und eine künftige Finanzreform für nachhaltigeres Wirtschaften aller europäischen Vereine.

Des Weiteren wurde der FC Bayern München heute in Genf für seine Führungsrolle und sein außergewöhnliches Engagement im europäischen Klub-Fußball geehrt. Der deutsche Rekordmeister erhielt den ECA Chairman’s Award, der in diesem Jahr erstmals vergeben wurde:

Dr. Michael Gerlinger: „Große Auszeichnung und Ansporn“

„Es erfüllt uns mit Stolz, Premieren-Preisträger dieses wichtigen Awards zu sein. Für den FC Bayern ist er eine große Auszeichnung, aber gleichzeitig auch der Ansporn, die enge Zusammenarbeit unter den europäischen Klubs in Zukunft weiterzuleben und zu fördern“, erklärte Dr. Michael Gerlinger, Direktor Recht der FC Bayern München AG, der den deutschen Rekordmeister seit 2017 im Executive-Board der ECA vertritt und den Preis im Namen des FC Bayern entgegennahm: „Die Bedeutung der ECA ist in unserem Verein jedem bewusst. Deshalb werden wir uns auf der erfolgreichen Entwicklung der Vereinigung auch nicht ausruhen, sondern uns weiter stark einbringen und somit unserer Vorreiterrolle gerecht werden.“

Der ECA Chairman’s Award würdigt seit diesem Jahr neben dem unermüdlichen Einsatz innerhalb der Klubvereinigung auch den außerordentlichen Beitrag für die Entwicklung des europäischen Klub-Fußballs. Die Preisträger sollen Inspiration für alle anderen Mitglieder sein und stehen für eine enge Zusammenarbeit untereinander sowie die gemeinsamen Ziele und Werte der ECA ein.

© FC Bayern München AG 2021

Kommentierung nicht möglich, deaktiviert.

X