Nacht der Sterne 2022: Drei Top-Sieger bei den ahgz Sterne Awards
Entertainment

Nacht der Sterne 2022: Drei Top-Sieger bei den ahgz Sterne Awards

24. Mai 2022
207 views
0 Kommentare
4 minuten gelesen
Copyright Foto: Michaela Etzel, JETSET-MEDIA & JETSET-HOTELS

Am 23. Mai wurden im Stuttgarter Mercedes Benz-Museum die „ahgz Sterne Awards 2022“ vergeben. Ausgezeichnet wurden Restaurants und Küchenchefs in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Südtirol. Den Spitzenplatz hierzulande teilt sich ein Trio.

Punktsieg für Gourmetadressen in Wolfsburg, Baiersbronn und Perl (Saarland): Das Aqua im The Ritz-Carlton Wolfsburg mit Küchenchef Sven Elverfeld, die Schwarzwaldstube im Hotel Traube Tonbach mit Küchenchef Torsten Michel und Victor’s Fine Dining by Christian Bau im Victor’s Residenz-Hotel Schloss Berg sind Deutschlands beste Restaurants. Das ist das Ergebnis eines exklusiven Rankings, das die Bewertungen der wichtigsten Restaurantführer im deutschsprachigen Raum berücksichtigt.

Auf den Plätzen 4 bis 10 rangieren demnach das Restaurant Sonnora im Waldhotel Sonnora (Dreis) mit Clemens Rambichler, The Table – Kevin Fehling in Hamburg, das Restaurant Überfahrt im Althoff Seehotel Überfahrt am Tegernsee mit Christian Jürgens, das Vendôme im Althoff Grandhotel Schloss Bensberg mit Joachim Wissler, das Bareiss im Hotel Bareiss mit Claus-Peter Lumpp, das Rutz in Berlin mit Marco Müller und das schanz.restaurant in Piesport mit Thomas Schanz.

Erstellt hat das Ranking der Statistik-Experte Thomas Halamuda, Abteilungsleiter Forschung der Zeitungsmarktforschung Gesellschaft ZMG, im Auftrag der ahgz – Allgemeine Hotel- und Gastronomie-Zeitung (dfv Mediengruppe). Ausgewertet wurden der Guide Michelin 2022, der Gault-Millau 2021, der Gusto, DER FEINSCHMECKER – Die 500 besten Restaurants in Deutschland 2022, Der Große Restaurant & Hotel Guide 2022 und der Schlemmer Atlas 2022. In Österreich, der Schweiz und in Südtirol wurde eine modifizierte Auswahl an Guides zugrunde gelegt (u.a. Falstaff, Gambero Rosso).

Im Vorfeld des Rankings fand eine Umfrage mit rund 200 Spitzenköchen statt, die angaben, welcher Guide ihnen am wichtigsten ist. Danach wurden die Bewertungen gewichtet. Größter Wert wurde auf die methodische Güte des Verfahrens gelegt. Durch sorgfältige Analysen wurde die „Urteilerübereinstimmung“ ausgiebig getestet und ermittelt. Ziel war es, die Effekte der unterschiedlichen Maßeinheiten (Sterne, Pfannen, Hauben) jedes Gourmetführers zu minimieren und das dahinterliegende fachkundige Urteil zu erhalten.

Die Nacht der Sterne bildete den feierlichen Rahmen für die Übergabe der „ahgz Sterne Awards“. Das Gastro-Event der Spitzenklasse wird seit 2012 organisiert von der ahgz – Allgemeine Hotel- und Gastronomie-Zeitung (dfv Mediengruppe) und dem Burghotel Staufeneck mit Rolf Straubinger sowie Klaus und Ann-Kathrin Schurr.

Rund 200 Spitzenköche, darunter 138 Sterneköche, aus dem gesamten deutschsprachigen Raum waren vor Ort. Insgesamt waren 800 Gäste aus der gastlichen Branche, aus Politik, Wirtschaft und Kultur geladen. Die Veranstaltung fand in diesem Jahr bereits zum sechsten Mal statt. In der Vergangenheit schaffte es die Gala wegen ihrer hohen Sterne- und Haubendichte sogar ins Guinness-Buch der Rekorde.

Diesjährige Moderatorin waren die Journalistin und Fernsehköchin Felicitas Then und Rolf Westermann, ahgz-Chefredaktion. Erstmals fanden Teile des Bühnenprogramms Open Air statt. Talkgäste waren unter anderem Sebastian Finkbeiner (Traube Tonbach), Thomas Althoff (Althoff Hotels) und 2-Sterne-Koch Tohru Nakamura.

Für das kulinarische Wohl im Rahmen der Nacht der Sterne und der „ahgz Sterne Awards“ sorgte erneut das Team Burg Staufeneck unter der Leitung von Spitzenkoch Rolf Straubinger. Partner der Nacht der Sterne sind die Stuttgarter Gastronomie-Fachmesse Intergastra und der Gastro-Zulieferer Chefs Culinar. Ranking-Partner ist der Münchner DK Verlag – Dorling Kindersley.

Copyright Fotos: Thomas Fedra, Philipp Sedlacek und Michaela Etzel, JETSET-MEDIA & JETSET-HOTELS

Kommentierung nicht möglich, deaktiviert.