Artist Talk zum Jubiläum des Kultlabels MCM in Ingolstadt Village
Aktuelle News

Artist Talk zum Jubiläum des Kultlabels MCM in Ingolstadt Village

2. September 2021
58 views
0 Kommentare
8 minuten gelesen
Mon Muellerschoen und Eric Erhardt (President MCM, emea) auf dem MCM Artist Talk in Ingolstadt Village, Photos by Streetstyleshooters/Getty Images for Ingolstadt Village

Artist Talk am 26. August 2021 in Ingolstadt Village – Talks, VIPs & cooler Fashion-Glamour: Mon Muellerschoen, Nina Suess, Peyman Amin, Sandra Abt, Natalie Schmid und weitere Prominente zelebrieren das Kultlabel MCM anlässlich seines 45-jährigen Jubiläums in Ingolstadt Village  

Cooler Glamour & Luxus – dafür steht das Fashionlabel MCM. In diesem Jahr begeht das bekannte Modehaus sein 45-jähriges Jubiläum. Und dieser Anlass wurde am Donnerstag in Ingolstadt Village auf ganz besondere Art und Weise begangen. Die Shopping-Destination hatte zum „MCM Artist Talk“ mit anschließendem Dinner geladen.  Kunstexpertin und Kuratorin Mon Muellerschoen und Eric Erhardt (MCM Präsident EMEA) gaben als Highlight in der VIP-Suite „The Apartment“ einen Einblick in die spannende Geschichte von MCM und präsentierten Auszüge aus den unterschiedlichen Kunstkooperationen. Zugleich hatten die Gäste, darunter u.a. Top-Bloggerin Nina Suess, Model-Agent Peyman AminNatalie Schmid (Donner & Reuschel), Charlotte Gräfin von Oeynhausen und Trachten-Designerin Sandra Abt, die Gelegenheit, sich im „Apartment“ die „Vintage Jaquard Kollektion“ von MCM zu erleben und sich ihre Lieblingsstücke zu sichern. Ein Must Have, denn die Kollektion ist mit einem aufwendigem Patinamuster auf einem speziell beschaffenen edlen Stoff eine Hommage an die Vergangenheit – und jedes Stück sozusagen ein kleines Kunstwerk. Für die Kollektion wurde die traditionelle Webtechnik der Bauhaus Textilschule verwendet.

Mon Muellerschoen (Art & Style Consultant) und Eric Erhardt weihten die Gäste in drei zeitversetzten Sessions in die Geheimnisse von MCM ein: „MCM ist ein Münchner Label, dass ich schon seit Ende der 70er Jahre kenne. Ich habe mir damals während meines Studiums der Kunstgeschichte mein Geld als „Kleiderständer“ verdient“, erzählte Mon Muellerschoen schmunzelnd. „Ich mag nicht nur die Mode, sondern finde vor allem auch die Kunstkooperationen beeindruckend. Zum Beispiel die Zusammenarbeit von MCM mit dem Künstler Tobias Rehberger. Das war zum 40. Geburtstag. Jetzt begehen wir das 45-jährige Jubiläum, wieder mit einer Kombination aus Kunst & Fashion. Diese Mischung ist immer spannend. Mit Eric bin ich schon seit vielen Jahren befreundet.“

Auch Eric Erhardt freute sich über die gelungene Kooperation: „Ich freue mich, heute mit Mon Muellerschoen über unsere Kunstaktivitäten zu sprechen. Das ist heute ein wunderbarer Teil unserer MCM-Jubiläumsaktivitäten. Wir sind hier im Village schon seit dem Jahr 2008 vertreten, und das sehr erfolgreich. Derzeit sind unsere Heritage Pieces im ganzen Village ausgestellt. Bis Ende des Jahres haben wir noch einige weitere Highlights geplant, unter anderem das neue Cubic Logo.“ Das Label hat Tradition, ist aber auch bei der jungen Generation derzeit mega angesagt. Was liegt derzeit im Trend? „Gefragt sind vor allem unsere Technologie-Accessoires wie iPhone-Hüllen, aber zum Beispiel auch Crossbody-Bags, die sowohl von Männern als auch von Frauen getragen werden. Die meisten unserer Stücke sind Unisex, bis auf wenige Damenhandtaschen. Stichwort: Genderless.“

Ein großer Fan der Marke ist auch Top-Bloggerin Nina Suess. Sie war zwei Tage im Village und gab den MCM-Fans im Village tags drauf Styling-Tipps: „Ich bin Stammgast hier. Und MCM kenne ich schon seit meiner Kindheit, denn schon meine Mutter war ein großer Fan. Bis heute ist das Label total angesagt. MCM trifft einfach den Zahn der Zeit mit den aktuellen Monogrammen und Logos. Toll, dass man das Ganze heute mit Kunst verbindet. Ich bin neuerdings selbst in der Kunstbranche, denn ich habe im März das Kunst Pop-Up Konzept Baodt.art ins Leben gerufen. Am 9. Oktober haben wir die nächste Ausstellung, dann in einer Pop-Up-Galerie im Schwabinger Tor. Ich bin also neuerdings auch Galeristin – wer hätte das gedacht“, meinte sie lachend. „Nun kommt mein Kunstgeschichte-Studium doch noch zum Einsatz.“

Begeistert zeigte sich auch Designerin Sandra Abt: „Die neue Kollektion ist klasse. Ich habe schon einige MCM-Taschen zu Hause. Eine von den Taschen hier im Village werde ich heute mit nach Hause nehmen – als Geburtstagsgeschenk für meine Tochter, die 13 Jahre alt wird. Sie ist auch schon auf den Geschmack gekommen. Und in diesem Alter kann man langsam mit diesem Thema anfangen…“

Natalie Schmid, die Frau des ehemaligen Münchner Bürgermeisters Josef Schmid, kam mit ihrer Tochter Helena (12): „Schon in meiner Kindheit war MCM total angesagt. Meine Mutter hat die Sachen getragen und jeder musste eine Tasche des Labels haben. Klasse, dass es jetzt ein Revival gibt. Mode und Kunst gehören für mich untrennbar zusammen. Großartig, dass man das hier in Ingolstadt Village miteinander verknüpft.“

„Wenn MCM Jubiläum feiert, dann darf ich nicht fehlen. Ich bin ein großer Fan“, so Modelagent Peyman Amin. Er verband den Talk mit einem Shoppingbummel: „Ich habe gerade noch ein T-Shirt gekauft, das ich gleich angezogen habe. Ich komme immer gerne hierher, auch zu den Events. Ich kann mich noch gut an eine Shoperöffnung mit Lena Gercke und Barbara Meier erinnern.“

Charlotte Gräfin von Oeynhausen kam aus München: „Ich habe beruflich viel mit Künstlern und Galerien zu tun und finde es deshalb immer großartig, wenn Kunstkooperationen eingegangen werden, so wie heute hier in Ingolstadt Village. So etwas unterstütze ich immer gerne.“

„Wir freuen uns, erneut mit Mon Muellerschoen die Verbindung zwischen Kunst und Mode herzustellen und unseren Gästen heute die neue Kollektion von MCM in unserer neuen VIP-Suite „The Apartment“ präsentieren zu können“, so Gastgeber Sanjiv Singh (Managing Director Ingolstadt Village), der die Gäste begrüßte.

Michaela Aschberger, die Gründerin des Frauennetzwerks „Belladonna“, zählt zu den Stammgästen im Village: „Vor allem das Apartment ist immer einen Besuch wert, da es immer um spannende Themen geht und man immer neue interessante Leute kennen lernt. Mein Sohn – er ist 13 Jahre alt – hat heute bei mir einen MCM Geldbeutel bestellt. Das Label ist auch bei den Jungen sehr angesagt.“

Da das Interesse groß war und um die aktuellen Einkaufsrichtlinien einzuhalten, gab es gleich drei verschiedene Sessions. Zum Abschluss ging es zum Dinner ins Village Restaurant „Indochine“, wo die Gäste, darunter auch Bloggerin Julia Haupt, mit Köstlichkeiten aus der Asia Fusion-Küche verwöhnt wurden. Ebenfalls dabei: Yves Guy Coulter, Director Marketing Communications MCM Worldwide.

Text: Andrea Vodermayr

Fotos Credit: “Streetstyleshooters/Getty Images for Ingolstadt Village”

Kommentierung nicht möglich, deaktiviert.

X